#TwistofaLoveAffair #NetGalleyDE

Klappentext:

Wenn du eigentlich Spaß an deinem Singleleben hast, doch plötzlich taucht eine Frau mit einem Baby auf dem Arm auf und behauptet, es wäre deins, brauchst du einen Plan:

1. Steh auf.
2. Finde heraus, wie alt das Baby ist. Rechne!
3. Versuch dich an die Frau zu erinnern, vor allem an ihren Namen.
4. Überprüfe, ob sie dich nicht mit deinem Zwillingsbruder verwechselt.
5. Ignoriere die düsteren Blicke deiner fünf Schwestern, während deine ganze Familie dabei zusieht, wie das Drama seinen Lauf nimmt.

Es gibt nur eins, was du nicht tun solltest:

6. Geh nicht davon aus, dass sie gekommen ist, weil sie möchte, dass deine Tochter dich Daddy nennt. Du wirst nur enttäuscht werden.

Zeit, einen Plan zu schmieden und ihre Meinung zu ändern.

Meine Meinung:

Zurück in Lake Starlight.
Das Ambiente dieser Kleinstadt ist immer wieder bezaubernd und sehr authentisch eingefangen. Die arme Harley , möchte sie doch einfach nur unerkannt wieder abreisen. Schnell wird ihr klar, dass hier für ihre Tochter Möglichkeiten in Erfüllung gehen könnten, die sie selber nie erlebt hat.
Und Rome…. tja, ich mag nicht sagen, selber Schuld, es hat ja mal so kommen müssen…..
Dafür nimmt er seine neue Aufgabe zu ernst und springt kopfüber in das Abenteuer sesshaft werden und Familie.
Ich fand beide Charaktere gut beschrieben und deren Wandlung nachvollziehbar. Der Star dieses Buches ist eh Callista. Ebenfalls bezaubernd an diesem Buch ist der Zusammenhalt der Familie Bailey und wie das Kleinkind sofort in den eigenen Reihen aufgenommen wird. So bekommen alle Familienmitglieder Zeit und Gelegenheit zum Babysitten und der Leser bekommt erneut einen wunderschön gefühlvollen Überblick über sämtliche Baileys.

Zum Schreibstil ist nicht viel zu sagen, Piper Rayne sind ein extrem routiniertes Duo, da sitzt jede Pointe und jedes Komma am richtigen Fleck. Schön ist bei den Autorinnen, dass sie es mit jedem Buch wieder schaffen ihre Leser mitzunehmen in eine völlig andere Welt, in der Probleme manchmal fast nicht zu bewältigen sind, Ängste schüren und Unsicherheiten hervorrufen, aber Familie und Freundschaft immer an erster Stelle stehen.
Toll fand ich in diesem Buch auch, dass es völlig ohne konstruierte Dramatik auskommt. Es ist durchweg spannend und nimmt den Leser mit auf eine emotionale Reise, berührt aber die Herzen auf eine unaufgeregte Art und Weise, da man sich als Leser sehr mit den Problemen in diesem Buch identifizieren kann.
Einig gefehlt hat mir, dass Calistas Krankheit im Epilog nicht weiter erwähnt wurde.

Fazit:
Ich empfehle, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen um den Homecoming Effekt zu genießen.
Ein absolut solides, wunderbares Buch im Genre Romance.