#StumblingIntoLove #NetGalleyDE

Mackenzie Reed wurde offiziell sitzen gelassen. Nachdem sie zwei Jahre an den falschen Kerl verschwendet hat, ist nun Schluss mit diesen sinnlosen Beziehungen. Mac beschließt, Single zu bleiben – bis Wesley Porter in ihr Leben tritt und sie für eine Nacht in sein Bett lockt. Nur eine Nacht, in der sie sich erlaubt, der intensiven Anziehung nachzugeben, die zwischen ihnen herrscht.

Während Mac am nächsten Morgen die Flucht ergreift und sich in den folgenden Wochen mit Händen und Füßen weigert, sich in diesen attraktiven Sturkopf zu verlieben, ist Wesley fest entschlossen, zu beweisen, dass sie füreinander bestimmt sind …

Meine Meinung:

Und weiter geht es mit Wesley und Mac. Sie haben einen One – Night – Stand ohne zu wissen, dass sie gemeinsame Bekannte haben. Gut für Wesley, so kann er Mac doch noch mal wiedersehen.

Der Schreibstil ist ganz hervorragend, da reagiert mein Kopfkino sofort und die Geschichte ist wunderbar erzählt. Man bekommt als Leser jede Nuance der Gefühlswelt mit. Und Mac kann ich sehr gut verstehen, ich besitze weder Make-up noch High Heels, von daher kann ich nachvollziehen, wie sie empfindet und reagiert. Wesley ist ein zauberhafter Mann, in den man sich gut und gerne verlieben kann. Einzig über seine Vergangenheit redet er nicht gerne. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und passen gut zusammen. Und ein Cop wie Wesley ist immer heiß, ob mit – oder ohne Uniform. Auch, wenn diese Reihe durch die drei Schwestern sehr familiär angelegt ist, hat mich Macs Mutter in diesem Band doch sehr genervt. So geht man nicht mit seinen Kindern um.
Ab der Hälfte des Buches wird leider kein Wort mehr über Macs Beruf verloren, da fehlt mir eindeutig der rote Faden , zumal Wesley seine Freundin sehr selbstbestimmt handeln lässt. Außerdem wird nichts mehr über das geliehene Kleid gesagt. Gab es Ärger ? Musste Mac es ersetzen? Einige Fäden in diesem Buch werden leider zum Ende hin nicht verknüpft, was ich sehr schade fand.

Super fand ich dagegen, dass das Buch zeitgleich mit dem ersten Teil spielt. So hat man einige Events jetzt nochmal aus einer anderen Perspektive nachlesen können was ich sehr ungewöhnlich und amüsant fand. Klasse Idee !!

Fazit: Ein grundsolides Buch diesmal mit ein wenig Luft nach oben.