Als Priscilla mir während eines wichtigen Geschäfts in die Quere kommt, ist die Kleine aufmüpfiger als sie es mir gegenüber sein sollte.

Ich bin schlimmer als ihr größter Feind. Unberechenbarer als die raue See während eines Sturms. Und lebensgefährlicher als jede Giftschlange dieser Welt. Doch bis sie das herausfindet, wird es zu spät sein. Ich werde sie auf meine dunkle Seite ziehen. Sie wird mich begehren!

Easton kennen wir ja schon als Kingstons Bruder aus Band 1. Er ist störrisch, impulsiv und unberechenbar. Dadurch baut er ziemlich oft Mist. Für seine Gefühle Priscilla gegenüber kann er jedoch nichts.

Sie geht ihm unter die Haut.

Meine Meinung:

Ein weiterer Band der Autorin, der sozusagen auf der dunklen Seite der Macht spielt. Mafia ähnliche Strukturen im Gangstermilieu, und Kingston und Easton leiten das Imperium. Da gibt es oft Reibereien. Easton ist tatsächlich ein sehr schwieriger Charakter. Man mag ihn als Leser nicht, man mag seinen Lebensstil nicht und über Leichen geht er auch. Da fand ich es gut umgesetzt von der Autorin, dass sie ihn dem Leser doch irgendwie nachvollziehbar, beschützend und zum Ende hin auch ein wenig geläutert dargestellt hat. So war er mir zum Ende hin dann doch sympathisch.

Mit Priscilla bin ich gar nicht warm geworden, sie verkörpert leider das Frauenimage, dass mir persönlich nicht einen Funken Respekt abringt. Verwöhnte Tochter, Prinzessin, studiert ein bisschen, keinen Plan vom Leben nur auf den Kick aus, nimmt sich alles, was sie will, und ist dabei auch noch impulsiv und zickig..brrrr, schauderhaft. Trotzdem passt sie perfekt als Gegenpart zu Easton und natürlich ist die Geschichte in sich total rund und perfekt. Für mein persönliches Empfinden war es sehr interessant in diesem Buch völlig andere Empfindungen zu haben.

Normalerweise” leide” ich mit den Erlebnissen der weiblichen Protagonistin, gerade im Dark Romance Genre, hier habe ich mir immer nur gedacht” Geschieht dir nur recht du Trulla”. So wurde Easton dann tatsächlich der Prinz und das Leseerlebnis absolut perfekt. Auch die erotischen Momente sind sehr durchdacht und fügen sich perfekt in die zugegebenermaßen recht düstere und brutale Handlung ein.Der Schreibstil ist sehr plastisch und detailreich wobei recht viele ” machtbesessene” Gedanken dominieren, was der Geschichte aber zusätzliche Brisanz verleiht.

Fazit: Absolut lesenswert im Genre Dark Romance.