#WodasHerzderErdeschlägt #NetGalleyDE

Emma glaubt bald das Ziel ihrer Träume erreicht zu haben. Reporterin möchte sie sein, allerdings degradiert sie ihr Team zum Laufburschen und Fußabtreter. Als das Team zu einem Dreh in den Yellowstone – Nationalpark fährt begegnet sie dort dem Ranger Ethan. Obwohl er ein echter Griesgram ist fühlen sich beide zueinander hingezogen. Ein Erlebnis im Park bringt beide an ihre Grenzen und in Gefahr.

Meine Meinung:

Das Buch ist ganz bezaubernd geschrieben. Eine ganz tolle Mischung aus Beschreibungen der Umgebung und Handlung. Der Schreibstil ist ganz präzise und flüssig und bringt den Leser dazu direkt in die Geschichte zu fallen. Hinzu kommt die grandiose Umgebung des Yellowstone Nationalparks. Ich fand das Timing der Autorin super. Schnelle knackige Szenen wechseln sich ab mit bildhaften Umgebungsbeschreibungen, die gefüllt werden mit sehr unterschiedlichen Charakteren. Da ist z. B. Emma: Sie will ihren Traum eine Reporterin zu sein nicht aufgeben, weiß aber, dass der Weg dorthin zu schmerzhaft für sie ist. Hat sie doch einige richtig dreckige Charaktere um sich.
Ethan ist wirklich toll beschrieben. Es gibt ja selten Bücher mit Protagonistenpaaren die verschiedene Hautkolorierungen haben und in diesem Buch ist es auch noch Teil der Geschichte. Nicht nur Ethans Geschichte, sondern auch die Geschichte seines Stammes werden sehr liebevoll und warmherzig erwähnt. Wunderbar.
Die Nebencharaktere sind zu Beginn dominierend, was der Story aber eine richtig tolle Spannung beschert. Die liebevollen Momente sind sehr romantisch in Szene gesetzt und durch die Umgebung in freier Natur so richtig einzigartig.
Einzig an einem gescheiten Abschluss, dem Verknoten und Besprechen sämtlicher roter Handlungsfäden und einem Epilog, der den Leser zufrieden stellt, fehlt es dem Buch. Aber da das nur die letzten Seiten betrifft und der Rest des Buches eine ganz glasklare Leseempfehlung von mir bekommt, sind es fünf naturbelassene Sterne.