Teil 2 der Love-Reihe

Drei Jahre sind vergangen, seit das schottische Paisley von einem blutrünstigen Serienkiller heimgesucht wurde. Die Wege von Chief Inspector Raymon Harris und Jessie Mandosa haben sich in der Zwischenzeit getrennt. Plötzlich sieht Ray sich mit der Vergangenheit konfrontiert:

Obwohl sie den Serienkiller gefasst haben, geschehen erneut Morde, die dessen Handschrift tragen. Als in einem Hinterhof eine Leiche gefunden wird, schließt sich der Kreis – ausgerechnet Jessie ist die Eigentümerin des dazugehörigen Clubs. Jessie scheint in den Fokus des Täters zu rücken, sodass Ray sie in Gefahr sieht. Um professionell zu ermitteln, muss er jedoch seine Gefühle in den Griff bekommen. Doch wie soll er sein Verlangen begraben, wenn er bemerkt, dass auch Jessie noch für ihn zu brennen scheint?

Meine Meinung:

Da es sich bei diesem Buch um die Fortsetzung zu “Hidden Love” handelt empfehle ich geneigten Lesern dieses Buch nicht ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Man leidet als Leser ganz schön mit beim Lesen dieses Buches. Dachte man noch Ray und Jessie werden zusammen alt, beginnt die Geschichte hier mit einem Schockmoment. Dementsprechend kochen die Emotionen hoch, als sich beide berufsbedingt wieder treffen.

Auch hier fand ich die Mischung aus Romance und Thrill super. Das Böse ist wieder unterwegs in Paisley und hat es auf Jessies Club abgesehen. Ray ist nicht nur ein toller Polizist, sondern auch jemand der seine Fehler eingestehen kann und Hoffnung hat, dass sich alles zum Guten wendet. Jessie hat diese Hoffnung eigentlich aufgegeben, zu sehr drückt die Last ihrer Vergangenheit. Aber sie ist auch stark und gibt ihr Bestes über ihren Schatten zu springen, sich ihren Ängsten zu stellen und die Hoffnung in ihr Herz zu lassen, an die Ray auch zu glauben scheint.

Viele Emotionen tragen dieses Buch und zudem heizt die Thrillergeschichte das Geschehen noch einmal zusätzlich so richtig an. Wenn man schon kaum an ein glückliches Leben glaubt, wie schlimm mag es sein wieder eine Zielscheibe zu sein ?, Um sein Leben zu bangen und die Ungewissheit zu spüren, wem man vertrauen kann, wenn man Vertrauen niemals gelernt hat.

Fazit: Wer Romanitc – Suspense mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen, aber bitte vorher Hidden Love.