#WrongNumberRightGuy #NetGalleyDE

“Let`s get Textual”, oder wie es (leider) in der deutschen Übersetzung heißt : ” Wrong Number, Right Guy”, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Buch von Elle Casey, ist ein Liebesroman der etwas anderen Art.

Das Buch besteht zu einem Großteil aus SMS Passagen. Klar, die Protagonisten lernen sich kennen, weil Zach eine falsche Nummer wählt, nämlich die von Delia. Beide schreiben sich häufig, lernen sich so etwas besser kennen und trauen sich schließlich, sich live zu treffen.

Ich persönlich fand es sehr witzig und spannend die Dialoge direkt zu lesen, ohne Fülltext dazwischen. Außerdem ist jede Menge Wortwitz dabei, denn sowohl Delia als auch Zach sind schon sehr speziell. Um nicht zu sagen, sie sind beide Nerds. Irgendwie. Aber sehr liebenswert dabei. Allerliebst ist auch Marshmellow :). Teagan Hunter hat einen recht eingängigen Schreibstil der in der deutschen Übersetzung wunderbar eingefangen wurde. Alle Nebenprotagonisten sind gut charakterisiert und geben der Story das gewisse Etwas. Beide Protagonisten schleppen keine dramatischen Geheimnisse mit sich herum, was die Geschichte sehr leicht, aber niemals langweilig macht. Auch der Alltag bietet jede Menge Abwechslung und Spannung. Und ich genieße es sehr, wenn ein Buch nicht geheimnislastig ist, sondern mit den Gefühlen und den Unsicherheiten der Protagonisten spielt, denn dies kann man als Leser absolut perfekt nachvollziehen.
Den Titel finde ich nicht sehr gelungen, da es ihn schon gibt und ich traue eigentlich jedem deutschen Muttersprachler zu ” Lets get Textual” zu verstehen. Gerade in der heutigen hoch technisierten Welt. Aber gut, da kritisiere ich jetzt auf allerhöchstem Niveau.
Fazit: Eine fantastische Mischung aus Liebesroman und Anna Koch” Du hast mich auf dem Balkon vergessen”.
Locker leicht dahingetextet und doch sind alle Gefühlsbandbreiten vorhanden.
Jetzt freue ich mich auf Caleb und Zoe 🙂