#Motivation #NetGalleyDE

Kyle Cease beschreibt in seinem Buch ganz alltägliche Gefühle und wie man sie annehmen sollte. Indem man sich auf sich selber fokussiert, und nicht darüber nachdenkt was andere darüber denken, oder dass man es anderen Menschen immer recht machen sollte, obwohl das eigene Herz einen ganz anderen Weg gehen möchte. Er hat sehr viele tolle Beispiele dafür wie man sich das alles bildlich vorstellen könnte. Er vergleicht Eiswürfel mit Wasser und rät den Lesern Listen anzulegen. Okay soweit so gut, sehr bildlich erklärt und die Tipps und Erklärungen fand ich sinnvoll ,glücklich machend und einleuchtend.

Aber, und jetzt kommt leider eine große Einschränkung: Was für einen gelernten Stand-up Comedian auf großer Bühne funktioniert ist sprachlich leider sehr schwer verdaulich. Der Autor schreibt genauso wie er spricht. Mag mit Stimme und Intonation funktionieren, in schriftlicher Form hat es mich einfach nur verwirrt, genervt und es wirkte sehr monoton. Zudem spricht der Autor auch nur aus seiner Perspektive was ich ein wenig egozentrisch fand und zudem fehlte es dadurch an Lebendigkeit. Beispiele von Menschen die nach seinem Konzept glücklich geworden sind, Reaktionen seiner unmittelbaren Familie etc., all dies hätte Lebendigkeit ins Buch gebracht. So ist es leider monologische Alleinunterhaltung, die ohne Bühnenpräsenz nichts hermacht, außer ein paar wirklich guten Ansätzen, die ich aufgrund des Drumherumgeschwafels leider schon wieder vergessen habe.


Schade, wirkt leider nur Face to Face.