#CockyPlayer #NetGalleyDE

Klappentext:

Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort “Unschuld” auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

Meine Meinung:

Connor liebt es Frauen zu verführen. Und dann nie wiederzusehen. Keine Bindungen, das ist sein Motto.
Das passt Brenna sehr gut, sucht sie doch jemanden, der ihr die Jungfräulichkeit nimmt und den sie dann nie wieder sieht. Leider, oder in diesem Fall – Gott sei Dank – ist es nicht immer so einfach im Leben.

Connor hat recht große Ego – Probleme, er sieht sich als Geschenk an die Frauen, nichts fühlen, das ist sein Motto. Hat er doch in seiner Kindheit auch nie gelernt wie Bindung funktioniert. Brenna versucht ein normales Leben zu führen, was bei ihrer Vorgeschichte, dem, was ihr in ihrer Jugend widerfahren ist, fast unmöglich scheint. Sie ist zu kaputt für eine Bindung. Die Story ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch ergreifend. Sehr berührend, wie beide Protagonisten um Normalität kämpfen und besonders toll fand ich, dass Connor nicht aufgegeben hat. Sämtliche Nebenprotagonisten sind klasse und ganz sie selbst, vor allem Gina ist herzerfrischend.
Was mich besonders berührt hat, dass in diesem Buch etwas vorkommt, was man viel zu selten in solchen Geschichten liest: Brenna hat ihre Menses. Und sie redet darüber. Danke !!
Die Dynamik entwickelt sich recht deutlich und brachte mich manches Mal zum Schmunzeln ja , ja wo die Liebe hinfällt * kicher
Stacy Lynn hat es auch mit diesem Band wieder geschafft eine prickelnde interessante Story zu schreiben, die alles bietet, was ein tolles Buch braucht.