#FeelingsfortheBoss #NetGalleyDE

Da ich den Klappentext sehr passend finde, werde ich keine Inhaltsangabe machen, außerdem ist das bei Büchern der Autorin immer recht schwierig, ich neige da zu Spoilern.
Nicht weil die Bücher nicht gut sind, nein auch“ Feelings for the Boss“ ist wieder klasse geraten, allerdings sind die Bücher von Frau Fay immer anders.

Meine Meinung:

Ach ja, da dachte ich doch, ich nehme mal wieder ein klischeebelastetes Buch zur Hand und lasse mich von einem schnöseligen Chef und einer eiskalten Marketingleiterin berieseln. Aber nein, dieses Buch trägt ein sehr, sehr ernstes Thema in sich, das jeden Menschen betreffen und viel zerstören kann.
Die Geschichte drumherum und dahinter ist gut ausgearbeitet, wobei mir Lisa jedoch manchmal enervierend stur war.

James ist ein absolut toller Typ und ich fand es wahnsinnig klasse wie toll er um sich und seine Familie gekämpft hat. Marriage Material, der Mann.

Die erotischen Momente sind der Handlung zwar untergeordnet aber nichtsdestotrotz wunderschön passend und heiß. Während Lisa mit ihren Problemen aus der Vergangenheit kämpft erlebt James eben diese Probleme ganz akut in der Gegenwart. Dies macht beide Protagonisten recht sympathisch und man wünscht ihnen von Herzen eine Auflösung ihrer Probleme. Es dauert lange bis beide erkennen, dass sie ähnliche Sorgen quälen, aber es gibt oft keine einfache Heilung und sich jemandem anzuvertrauen fällt irre schwer.

Das Buch erzählt eine tolle Geschichte ist spannend und unterhält den Leser viele prickelnde Stunden lang, also lautet das Fazit eindeutig: Leseempfehlung.