#HeartsonFireLeo #NetGalleyDE

Im letzten Teil der Serie lernen wir Leo und Caro besser kennen. Wunderbar gelungen ist der Übergang zwischen den einzelnen Bänden, die ja von verschiedenen Autoren verfasst wurden.

Leo ist – nun ja – perfekt und über Caro habe ich mich zwischendurch kaputt gelacht. Alleine diese ständige Pony – aus – den – Augen – Pusterei. Das ist ein wunderbarer Kontrast zwischen den Charakteren. In diesem Teil empfand ich die Geschichte ein wenig anders, die vorherigen Teile der Serie hatten eher zentrale Themen (Stalking, PTBS…) die Narben bei den Protagonisten hinterlassen haben. Bei Leo und Caro ist alles eher spielerisch, federleicht und unverbindlich. Die magische, erotische Anziehung ist einfach da.
Ich finde den Schreibstil ungewöhnlich. Emiliy Bold schreibt sehr gestrafft, nahezu minimalistisch über die Vergangenheit und das Umfeld ihrer Hauptprotagonisten, dafür fügt sie in der Gegenwart gezielt pointierte Ticks bei Leo und Caro ein (Zopf ständig neu richten bei Leo, Haare im Gesicht bei Caro) und lässt den Leser so teilhaben an einer ganz wunderbaren Reise in die Köpfe dieser beiden. Es wird wenig gequatscht und geschwafelt zwischen den beiden, sie drücken sich sehr viel durch Körpersprache, Gestik und Mimik aus und dies sprachlich so umzusetzen wie Emily Bold das geschafft hat, ist famos.
Denn so normal sie sich auch geben, in Wirklichkeit sind beide eher einsam und öffnen sich anderen nicht so leicht. Jede Gefühlsregung wird mit einem Tick überspielt. Von daher fand ich die Entwicklung der Geschichte ganz wunderbar, beide kämpfen und öffnen sich und beginnen einander vorsichtig zu vertrauen.

Der Brandstifter spielt in diesem Buch (natürlich) eine große Rolle und die Auflösung finde ich gut gelungen.

Apropos gut gelungen: Absolut zum Piepen ist Olga, die russische Reinigungsfachkraft.
Wie gehabt finde ich es gut, dass die Reihe in Deutschland spielt und sowohl die Charaktere als auch die Feuerwache 21 ziemlich realitätsnah gehalten sind.

Fazit: Ein würdiger toller Abschluss dieser Reihe.