#rezensionsexemplar # Netgalley

Carmen Jakobs zieht sich in eine einsame Hütte zurück, um zur Ruhe zu kommen. Plötzlich hat ein Mörder ein persönliches Interesse an ihr und der einzige der ihr helfen kann, ist Griffin Archer.

Meine Meinung:

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Romantic-Suspense ist eindeutig mein Lieblingsgenre und in diesem Buch geht es schon ein wenig heftiger zur Sache. Hier werden die Morde und andere Übeltaten nicht nur angedeutet, sondern richtig in die Handlung integriert und der Leser wird sprachlich in die Gräuel hineingezogen. Der Sprachstil ist sehr angenehm und hat meinem Kopfkino gut gefallen. Die Kapitel sind gut unterteilt und man weiß als Leser immer worum es geht. Carmen und Griffin sind sehr gut ausgearbeitete Charaktere, wobei mir zum Schluss ein wenig Herzblut im Sprachstil gefehlt hat.
Die Geschichte ist sehr rasant erzählt, durchweg spannend und gut konstruiert.
Teilweise fand ich das Buch ein wenig hektisch, da die Protagonisten in sehr kurzer Zeit zu ständigen Ortswechseln gezwungen waren, aber das ist wirklich jammern auf allerhöchstem Niveau. Die erotischen Momente sind wunderbar passend eingefügt und beschrieben.

Fazit: Wer Bücher von Karen Rose oder Cynthia Eden mag wird dieses auf jeden Fall Buch lieben, allen anderen lege ich es wärmstens ans Herz.