#rezensionsexemplar # writtendreams

Jace und Madison haben beide ihre Erfahrungen im Pflegekind – System gemacht. Und diese Erfahrungen waren wahrlich nicht schön. Als die beiden sich treffen fühlen sie sich zueinander hingezogen, allerdings ist es schwer für beide sich ihrer Vergangenheit zu stellen und sie dem Anderen gegenüber einzugestehen.

Meine Meinung:

Als großer Fan von Isabelle Richter habe ich schon alle Bücher gelesen, beginnend mit der Gravitiy Reihe und dem Spin – off Walker Ink. In der “A Stars“ Reihe geht es um berühmte Schauspieler, was ich einerseits ein wenig schade finde, da diese Menschen Berühmtheit und finanzielle Sicherheit ausstrahlen und ich mich mit diesen Attributen niemals identifizieren könnte. Ich hätte von Herzen gerne mal eine Reihe über Maurer, Friseurinnen oder Verkäuferinnen. Wobei man auch an dieser Geschichte wieder merkt, es ist nicht alles Gold, was glänzt und auch solche Menschen haben immense Probleme und dazu müssen sie sich ungemein zurücknehmen, ja oft sogar ihr Leben vor der Presse verstecken und schützen. Deshalb ist die Mischung der Protagonisten aus Filmstar / Enthüllungsjournalistin auch sehr gut gewählt. Sie birgt Konfliktpotential in Bezug auf Jaces Freunde.
Ich mag den Schreibstil der Autorin, die Protas sind perfekt eingeführt und beschrieben und auch diese Geschichte ist wieder rundherum gelungen. Alles ist ungemein professionell aufeinander abgestimmt und die erotischen Momente passen ganz vorzüglich in die Story. Die Probleme der beiden sind herzzerreißend und man möchte sie am liebsten in den Arm nehmen und trösten.

Fazit: Ein weiteres ganz wundervolles Buch von Isabelle Richter. Für jeden Fan des romantischen Genres sehr zu empfehlen.