In diesem Buch geht es um Dean und Avery. Beide treffen sich nach einem One – Night – Stand unverhofft wieder trauen sich aber nicht ihre Gefühle zuzulassen. Nicht sich selbst und auch nicht anderen gegenüber.

Meine Meinung:
Da meine Begeisterung für dieses Genre mit Evan Walker einst begann werden die Jungs von Walker Ink immer einen besonderen Platz in meinem Herzen und meinem Buchregal haben.
Auch hier ist die Geschichte wieder sehr spannend, gut ausgearbeitet und es war schön auch die Jungs von Gravity mal kurz wiederzusehen.
Der Schreibstil von Isabell Richter ist sehr flüssig zu lesen und ich liebe ihre Protagonisten. Allen voran Iwan. Alle haben ihre Macken und Probleme, Vorurteile und wunde Stellen, aber sie halten immer zusammen, vertrauen sich und versuchen einander beizustehen.
Die erotischen Szenen waren wunderbar in den Kontext eingewoben und ziemlich heiß…

Fazit: Eine klare Leseempfehlung
Fazit 2 : Die vier schönsten Worte im Buch? ” Diese Reihe wird fortgesetzt !!!!