Leo Anderson und seine Seal – Crew sind nunmehr Zivilisten und bereiten eine Bergung vor. Keine militärischen Einsätze mehr nur noch Schatzsuche oder Bergungen. Doch als Olivia Mortier vom CIA Leo um Hilfe bittet kann er nicht nein sagen, zu oft spukt diese Frau noch in seinem Kopf herum. Was dann folgt wird als verrückter MIttwoch in die Geschichte seiner Crew eingehen.

Meine Meinung:

Endlich, endlich gibt es wieder ein Buch von Julie Ann Walker. Nach der Black Knight Inc Reihe geht es diesmal auch wieder um ehemalige Seals,die allerdings eine private Bergungsfirma gegründet haben. Tja , nur blöd, wenn die Regierung HIlfe braucht und man nicht nein sagen kann und will.

Klar ist die erzählte Geschichte nicht wirklich neu – strong hero falls in love with strong heroine – , aber der Schreibstil von Julie Ann Walker ist einfach fulminant.
Klare Charaktere , die man einfach gern haben muß ,dazu eine gut und spannend strukturierte Thrillergeschichte und ein Hauch Freiheit auf dem Meer. Was will man mehr ?
Zusätzlich noch ein bisschen Wortwitz und , was mir persönlich auch wieder gut gefallen hat, nicht unbedingt viele ausufernde direkte making – love Sequenzen, sondern eher subtile Spracherotik.
Man fiebert als Leser mit und hofft sowohl auf einen guten Ausgang des gefährlichen Auftrages als auch darauf , dass sich die Protagonisten aller Widrigkeiten zum Trotz aufeinander einlassen können.

Fazit: Eine klare Leseempfehlung.

Ich werde jetzt ” devil and the deep ” ( Deep Six Book Two ) lesen, weil ich nicht auf die deutsche Übersetzung warten möchte , ich möchte so gerne wissen wie es mit Maddie und Bran weitergeht.