Bildquelle Amazon

zu kurz und zu ungenau für fünf Sterne

Nach einer Haftstrafe will sich der ehemalige Polizist Vance Woodrow ein neues Leben aufbauen. Das Stellenangebot der Bodyguard-Agentur Personal Protections kommt dem Bad Boy wie gerufen, aber es hat einen Haken: Er braucht Referenzen.
Cameron Boice ist seine einzige Option. Die Business-Mutter wird erpresst und sucht für ihren Sohn einen Beschützer. Sie gibt Vance eine Chance, obwohl er von Anfang an eine intensive sexuelle Anziehungskraft auf sie ausübt.
Nach einem versuchten Einbruch zieht er kurzerhand in ihr Gästezimmer. Natürlich nur, um die beiden besser beschützen zu können.
Was steckt hinter den mysteriösen Erpressern? Und was hat Camerons Assistent damit zu tun?

Das Buch ist prima, es lässt sich super lesen und man möchte immer wissen wie es weitergeht. Es ist atmosphärisch sehr dicht gerade bei den erotischen Szenen. Alles in allem ein wunderbares Sonntag – Nachmittag – Erlebnis; Leider aber auch nicht mehr. Es fehlen mir viel zu viele Hintergründe und dementsprechend auch die Emotionen dazu. Also viele, auch sehr wichtige, Ereignisse werden nur kurz angesprochen und die wirklich wuchtigen Emotionen dazu kann ich als Leser so nicht ( nach ) empfinden. Außerdem fand ich den Krimiplot ehrlich gesagt * hüstel* hanebüchen.
Hundert Seiten mehr und das Buch wäre ein Knaller.
Aber wie gesagt für einen verregneten Sonntag : Prima.