Bildquelle Amazon

Mir fehlen die Worte

und das ist recht selten bei mir. Beau ist Polizist in New Orleans, einige kennen ihn auch schon aus dem ersten Teil.Cheyenne ist eine arme Socke,sie ist mit ihrem Bruder zusammen in gräßlichen Pflegefamilien aufgewachsen und bringt sich , und ihn , mit einem Job in einem Laden für Übersinnliches durchs Leben. Dumm nur, dass der kleine Bruder auf Abwege gerät und Beau deshalb hinter ihm her ist.
Der zweite Teil ist genauso toll und speziell wie der Erste. Auch Kane bekommt einen Mini – Auftritt.
Toll weil einfach alles stimmt; die Atmosphäre der Stadt, das Umfeld ,alles an dem Setting ist absolut stimmig und das ganze Buch über spannend kreiiert.
Speziell , weil auch in diesem Teil ein kleiner Spritzer Übersinnliches einfließt. In Form des Besitzers des Ladens.
Ansonsten gibt es jede Menge knisternde Leidenschaft der Protagonisten , die aber niemals aufgesetzt wirkt sondern sich perfekt in die Handlung einfügt.
Klar sind die Charaktere mit ihrer Vorgeschichte auch speziell, aber genau dies macht einen großen Reiz des Buches aus.
Können die Protas an diesen Situationen wachsen ? Und Gefühle empfinden bzw diese annehmen ? Wenn man dies als Kind nicht gelernt hat ist es schwierig und gelingt nur mit Hilfe der echten wahren Liebe.
Fazit 1: Klare Leseempfehlung !
Fazit 2: Wann bitte erscheint Teil 3?