“Sprach der Rabe: Stirb!” New York: Ein Serienmörder hinterlässt bei seinen Opfern eine mysteriöse Botschaft. Genevieve O´Brien ist besorgt: Hat er es auf die Mitglieder der Edgar-Allan-Poe-Gesellschaft abgesehen, die sich “Raben” nennen? Dann wäre auch ihre Mutter in höchster Gefahr. Genevieve engagiert den smarten Privatdetektiv Joe Connolly, ohne sich einzugestehen, dass sie noch etwas anderes von ihm will … Gemeinsam jagen sie den skrupellosen Killer, nicht ahnend, dass er jeden ihrer Schritte beobachtet. Da bekommt Joe auf einmal schreckliche Albträume – und Hilfe von völlig unerwarteter Seite.

Dieses Buch ist ein Krimi mit übersinnlichen Elementen.Die Mitglieder der Edgar Allan Poe Gesellschaft werden nach und nach ermordet, wobei es nicht wirklich wie Mord aussieht. Zu Beginn des Buches lernt der Leser eine junge Frau kennen, die sich als ” Geist ” zu erkennen gibt und im Laufe des Buches noch eine Rolle spielen wird. Die Ereignisse sind ganz gut aufeinander abgestimmt, die reale Handlung behält die Oberhand , obwohl das mystische in diesem Buch immer einen Platz hat. Die Sprache ist gut und das Buch hat relativ wenig Längen. Es gibt einige Stellen, die etwas weniger oft wiederholt hätten können, z.B. Genevieve s Vorgeschichte, oder ihr Reichtum , den sie nicht auslebt. Das wirkt ein wenig konstruiert und nagt an der Glaubwürdigkeit der Protagonistin. Ansonsten ist die Krimigeschichte gut herausgearbeitet und für den Leser aufbereitet und als Pluspunkt gibt es sehr biele Informationen über den Schriftsteller Edgar Allan Poe die sich ganz wunderbar in die Handlung einfügen.

Leser die Karen Rose oder Sandra Brown mögen könnten dieses Buch als KOntrast probieren. Es ist seichter auch von der Erotik her, als Stil könnte man angeben: Mystery Romantic Thriller 🙂