Was tust du, wenn deine Mordfantasien Wirklichkeit werden? Ihre Gedanken sind mörderisch, ihre eigene Angst davor unaussprechlich: Nach einem Schicksalsschlag erkrankt Marie an aggressiven Zwangsgedanken, betrachtet sich als Gefahr für sich selbst und andere. Monatelang kämpft sie gegen die grausamen Mordfantasien an, die wie Kobolde durch ihren Kopf spuken, ständig verbunden mit der Panik, sie könne diese furchtbar realen Fantasien eines Tages nicht mehr kontrollieren und in die Tat umsetzen. Und dieser Tag kommt, als Marie neben ihrem toten Freund erwacht, der mit einem Messer auf grausamste Weise niedergemetzelt wurde. Am Ende eines Gerichtsprozesses wird sie aufgrund ihrer Schuldunfähigkeit zum Maßregelvollzug in der forensischen Psychiatrie verurteilt. Dort sucht Marie verzweifelt nach Erinnerungen an die Mordnacht, denn für Marie selbst sind die Geschehnisse wie ausgelöscht. Nur ihr Arzt Jan scheint sie zu verstehen und ihr helfen zu wollen. Aber schon bald wächst in Marie der Verdacht, dass in Wahrheit vielleicht nichts so gewesen ist, wie es scheint …

Wow, ein klasse Buch. Ein klassischer Psychothriller, der zudem auch noch in einer geschlossenen Einrichtung spielt und mit einem Minimum an Protagonisten auskommt.
Allein der Anfang begann ein bisschen verworren und langatmig, danach nimmt das Buch rasant an Spannung zu, welche die Autorin ziemlich konstant zu halten vermag.
Natürlich hat man als geübter Leser die eine oder andere Vermutung, jedoch schafft es Frau Lorenz die Zweifel am Schein/sein aufrecht zu erhalten und die Auflösung ist grandios.
Der Stil ist einfach gut zu verstehen und sehr alltäglich, was dazu führt, dass man als ” kerngesunder” Leser schon sehr bald eine beklemmende Beziehung zu der Protagonistin aufbaut. Zudem ist das Thema ” Zwangsvorstellungen / Neurosen” etc nun wirklich ein absolutes Tabuthema und ich war hin und hergerissen ob der Faszination und dem Schrecken einer solchen Erkrankung.
Ich möchte dieses Buch gerne in eine Reihe stellen mit ” Der Therapeut” von S.Fitzek, und “Der Trakt” von Arno Strobel. wer diese Bücher gerne gelesen hat, ist bei diesem Buch von Frau Lorenz auf jeden Fall richtig !