Inspector Gemma James fährt mit ihrer alten Freundin Hazel nach Schottland, um dort ein erholsames Wochenende zu verbringen. Im Hotel angekommen, treffen die beiden Frauen auf Donald Brodie, mit dem die verheiratete Hazel anscheinend mehr als nur eine Freundschaft verbindet. Am darauffolgenden Abend kommt es zum erbitterten Streit zwischen Hazel und Brodie. Als Brodie kurz darauf tot im Moor gefunden wird, muss sich Gemma fragen, inwieweit sie Hazel vertrauen kann … Der neunte Roman mit Superintendent Duncan Kincaid und Inspector Gemma James.

In diesem spannenden englischen Krimi führt Deborah Crombie ihr bewährtes Ermittlerpärchen Duncan und Gemma nach Schottland. Gemma reist mit ihrer Freundin Hazel dorthin um einen Kochkurs zu besuchen. Leider wird ein Teilnehmer erschossen und Gemmas Überzeugungen werden auf den Prüfstand gestellt, da Hazel in den Fall involviert ist und scheinbar eine Affäre mit dem Mordopfer hatte. Spannend und routiniert schreibt Deborah Crombie hier einen typischen englischen Krimi nach Art des closed room. Einer der Anwesenden muß der Täter sein. Das ist sehr traditionell und recht bieder gehalten aber gut gelöst. Es baut sich kein überdimensional großer Spannungsbogen auf, aber die Handlung ist gut erzählt und grundsolide erzählt. Kein ” never will forget” Pageturner, aber grundsolide englisch und so richtig was für einen gemütlichen Abend vor dem Kamin.

ISBN 9783442453092
Flexibler Einband
477 Seiten
Krimi/Thiller/Horror
erschienen am 01.03.2004 bei Goldmann Verlag