Erst die Liebe, dann der Tod – eiskalte Spannung! Der große Auftakt einer Serie mit einer zutiefst glaubwürdigen Kommissarin in Berlin, die mit allen Wassern gewaschen ist. Die Tote sitzt auf der Parkbank – wie beim Vogelfüttern erstarrt. Vor ihr Tauben scheinbar auf der Suche nach Brotkrumen. Doch auch die Tiere sind tot, ausgestopft. Wenige Tage später: Eine Frau sitzt im Kino, in der Hand eine Tüte Popkorn, gebannt schaut sie auf die Leinwand, doch ihr Blick ist leer. Getötet durch eine Nadel, die mitten im Herz steckt. Als Paula Zeisberg, Leiterin der neunten Mordkommission in Berlin, mit ihren Ermittlungen nicht weiterkommt, zieht sie den forensischen Psychiater Professor Bach zu Rate. Nicht ahnend, dass der Täter genau auf diesen Moment gewartet hat … Andrea Vanoni eröffnet Szenarien des subtilen Grauens – Hochspannung vom Feinsten!

Eine grauenhafte Mordserie hält Berlin in Atem. Die Leiche einer jungen Frau wird auf einer Parkbank gefunden, in Szene gesetzt wie ein Kunstwerk, alles wirkt wie in der Bewegung erstarrt. Mit den Ermittlungen betreut wird die Paula Zeisberg, Leiterin der Mordkommission. Die junge Staatsanwältin Chris Gregor ist jedoch noch aus anderen Gründen schockiert als sie den Tatort in Augenschein nimmt. Die Tote sieht ihr ähnlich und sitzt zudem auf der gleichen Bank, auf der sie regelmäßig ihre Mittagspause verbringt. Als eine weitere tote Frau in einem Kino gefunden wird, ermordet wie die erste mit einem Nadelstich ins Herz und ebenfalls wie ein Kunstwerk positioniert, beginnt für Chris ein ein alptraumhaftes Verwirrspiel und erst am Ende merkt man, wie nahe der Täter ihr tatsächlich die ganze Zeit über war. Sorry für die schlechte Bewertung, sie wird dem Buch , seiner erzählten Geschichte und der Autorin überhaupt nicht gerecht. Das Buch an sich verdient vier Sterne, da es ein super – spannender Thriller ist, der zudem auch noch von authentisch gezeichneten Protagonisten lebt und in Deutschland spielt. Alllerdings, und hier folgt der massive Punktabzug: Man kann anhand der Buchbeschreibung auf der Rückseite schon erahnen, wer der Täter ist und zweitens habe ich ” Seelenruhig” ,den Folgeband, zuerst gelesen, durch ihn bin ich erst auf die Autorin aufmerksam geworden. Und wer Seelenruhig kennt, weiss auf Seite 10 schon wer der Mörder ist, da es im Folgeband erwähnt wird. Die Bewertung ist also absolut subjektiv auf diese eine Tatsache zurückzuführen, da ich das Buch ab diesem Moment zur Seite gelegt habe.

ISBN 9783453352193
Flexibler Einband
512 Seiten
Krimi & Thriller
erschienen am 04.04.2008 bei Diana TB