Irland in den fünfziger Jahren: Drei Kinder aus völlig unterschiedlichen Familien wachsen in dem kleinen Küstenort Castlebay auf. Clare träumt davon, durch fleißiges Lernen dem engen Städtchen zu entfliehen. David will ein berühmter Arzt und Spezialist werden. Und Gerry möchte einfach nur Erfolg und Ruhm. Im Laufe der Jahre müssen die drei erkennen, dass sich nicht alle Träume aus Kindertagen erfüllen, doch das Echo ihrer Vergangenheit wird für sie stets allgegenwärtig sein.

Ein kleines irisches Mädchen erhält die unglaubliche Chance mit HIlfe eines Stipendiums zu studieren, obwohl ihre Eltern arm sind. Sie strebt ihrem Ziel unerbittlich zu, bis sie sich in den Sohn des Dorfarztes verliebt, ihn heiratet und ein Kind von ihm bekommt. Plötzlich droht die Ehe zu scheitern. Man glaubt direkt in Iralnd zu sein, so detailliert schildert Maeve Binchy die Protagonisten und die Landschaft. Außerdem ist in diesem Buch viel soziale Kritik erkennbar. Ein schöner Schmöker.

ISBN 9783426614464
Flexibler Einband
Gegenwartsliteratur
erschienen am 01.03.1999 bei Droemer Knaur