Karla Stein, die erfolgreiche Fernsehjournalistin, erhält ein verlockendes Angebot: die Moderatorin der Jugend-Kult-Sendung »Wört-Flört«! Beherzt greift sie zu, nicht ahnend, welche Probleme mit ihrer neuen Klientel auf sie zukommen. Den Jugendlichen geht es um Wesentliches – Waschbrettbäuche, Tatoos und gepiercte Nabel. Karla ist auf der falschen Party gelandet und kann mit dem, was die Kandidaten interessiert, nichts anfangen. Als sie für ihre vier Kinder einen Au-pair-Jungen einstellt, muß sie ihr Urteil über die Jugend von heute jedoch revidieren. Hera Lind läßt uns hinter die Kulissen einer perfekten Fernseh-Show blicken, erzählt eine tragikomische Liebesgeschichte und schreckt diesmal sogar vor einem eleganten Mord nicht zurück.

Die Fernsehmoderatorin Klara hat vier Kinder und soll eine neue Sendung moderieren, da schafft sie sich einen Au-Pair-Jungen an, der auf die Kinder aufpassen soll. In ihrem stressigen Alltag passiert etwas mit dem sie nie gerechnet hätte. Sie verliebt sich in den über zwanzig Jahre jüngeren Mann. Ein klasse Buch. Ich muß gestehen , dass hatte ich nicht erwartet. Es ist voller Humor und Ironie. Leicht zu lesen und hat mich desöfteren zum Schmunzeln gebracht. Ein wunderbares Buch für einen lauen Sommerabend.

ISBN 9783596144433
Flexibler Einband
441 Seiten
Gegenwartsliteratur
erschienen bei Fischer Taschenbuch 1999