In einer alten Lagerhalle in den Londoner Docklands wird die verbrannte Leiche einer jungen Frau gefunden. Eine erste Spur führt Superintendent Duncan Kincaid in eine soziale Einrichtung, in der Frauen und ihre Kinder Zuflucht vor häuslicher Gewalt finden. Zur selben Zeit ermittelt Kincaids Lebensgefährtin Inspector Gemma James in einer Vermisstensache. Ist die verschwundene Elaine die Tote aus der Lagerhalle? Die wahre Verbindung der beiden Fälle erkennen Kincaid und James erst spät – vielleicht zu spät für ein kleines Mädchen, das in Lebensgefahr schwebt …

Ein typisch englischer Krimi, routiniert geschrieben, leicht lesbar, aber auch etwas stereotyp. Bei Deborah Crombie finde ich es sehr gut, wie sie die persönlichen Probleme der Hauptfiguren Gemma und Kincaid in die Handlung einflicht, nicht zu aufdringlich aber doch anwesend. Dieser zehnte Fall ist spannend und undurchschaubar. Wer Elizabeth George mag ist hier genau richtig.

ISBN 9783442458707
Flexibler Einband
446 Seiten
Krimi & Thriller
erschienen am 11.07.2005 bei Goldmann Verlag
(Original: , Englisch, “In a Dark House”, William Morrow, 2004)