Frankreich zur Zeit der Kreuzzüge, im Frühling 1098. Ungeduldig wartet die neunzehnjährige Marie de Chalandrey im Frauenkloster auf die Rückkehr von Vater und Bruder aus dem Heiligen Land. Als schließlich die Nachricht vom Tod ihres Bruders eintrifft, verändert sich Maries Leben dramatisch: Plötzlich ist sie als Erbin von Chalandrey und heiratsfähige Frau von größtem politischen Interesse und soll gegen ihren Willen vermählt werden. Einzig der Ritter Tiarnan de Talensac stellt sich auf Maries Seite und bemüht sich selbstlos und liebenswürdig um die junge Frau. Leider ist Tiarnan jedoch bereits verheiratet – und in manchen Nächten führt er ein geheimnisvolles Doppelleben…

Frankreich, genauer gesagt, die Bretagne ca.1100 n. Chr. Eine junge Frau, aufgrund ihrer Mitgift von höchstem politischem Interesse, liebt einen Mann, der bei Vollmond im Wald verschwindet um sich in einen Wolf zu verwandeln. Hier hat die Autorin ein altes Märchen ganz geschickt verfeinert und eine Geschichte daraus gemacht. Spannen und flüssig erzählt.

ISBN 9783442352319
Flexibler Einband
erschienen bei Blanvalet 2000