Wie kommt man auf dem Landweg nach Australien? Machen Verleger von Reiseführern eigentlich auch Urlaub? Und warum fahren wir gerade dann in heiße Gegenden, wenn es bei uns endlich warm ist?

Diesen und anderen ähnlichen Fragen ist der Comedy-Autor Thomas Baumann nachgegangen. Er hat sich in einen Überraschungsflieger nach Osteuropa gesetzt, hat herausgefunden, dass Deutschlands längste Straßenbahntour mitten durchs Ruhrgebiet führt, und hat sich von einer heidnischen Reisepriesterin inspirieren lassen: witzig-schräge Geschichten von unterwegs. Denn Daheimbleiben kann schließlich jeder.

Nix wie weg….

mit diesem Buch, in die hinterste Ecke des Regals.

Schon beim Lesen des Inhaltsverzeichnisses dachte ich, das dieses Buch wohl eher nichts für mich ist.

Es ist schlicht überhaupt nicht meine Art von Humor. Es kann gut sein , dass Herr Baumann den Geschmack einiger Menschen trifft, meinen jedoch nicht. Die Geschichten sind platt und ich gestehe ich habe noch nicht einmal geschmunzelt. Kein einziges Mal. Was ich am Schlimmsten fand war die ordinäre , teilweise sogar beleidigende Ausdrucksweise, dies hat in keinem Buch und schon gar nicht in einem Reisebuch etwas zu suchen. Auch wenn es damals tatsächlich so gewesen sein mag, fand ich das Kapitel mit der Transsibirischen Eisenbahn am schlimmsten. da wird in einem Kapitel über “Ossis”, Polen und Russen hergezogen, dass es nur so kracht.

Wie gesagt: I´m not amused.

Teilweise habe ich auch gar nicht verstanden , warum gerade diese Kapitel in einem Reisebuch sind.Z.B. “Hit the Road Jack”,TV-Sonnenklar” und andere. Die Tabellen und Fotostrecken fand ich ehrlich gesagt schlichtweg pubertär. Genauso , wie die Kapitel über Weltraumtourismus, Astralreisen, Losfahren bis… ehrlich gesagt fällt mir jetzt auf….fand ich sie alle pubertär, zudem schlecht recherchiert und wo es hätte witzig werden können fehlt dann Hintergrund und Tiefgang.

Ganz ehrlich: Beim Lesen des Buches fühlte ich mich , als würde ich vor dem Fernseher sitzen und eine auf SAT1 ausgestrahlte Comedysendung schauen. Umso größer mein Schock , als ich beim Lesen der Vita des Herrn Baumann herausfand, dass dies genau sein Metier ist.

Fazit : Schuster bleib bei deinen Leisten, das Fernsehen kann ich jederzeit ausschalten. ( dafür hab ich jetzt ein tolles Buch um Mücken zu erschlagen:))

Piper Verlag
ISBN:
978-3-492-25339-0

Erscheint am 20. Mai 2009